Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Beelitz


Willkommen in der Spargelstadt

 

Beelitz - mit diesem Namen verbindet sich eine über tausendjährige Stadtgeschichte und natürlich der Beelitzer Spargel, der hier auf 1300 Hektar wächst. 1861 baute der Ackerbürger Carl Friedrich Wilhelm Hermann das Edelgemüse erstmals feldmäßig an und schuf damit eine Tradition, die bis heute gepflegt wird. Im Frühjahr und Sommer strömen Zehntausende Besucher in die Stadt, um die berühmte Beelitzer Stange feldfrisch in den Restaurants oder draußen auf den Höfen zu genießen. Letztere sind mit ihrem Erlebnisprogramm und der gläsernen Produktion vor allem bei Städtern beliebt. Immer am ersten Juniwochenende wird in Beelitz das Spargelfest gefeiert.

Drei Türme.jpg

Beelitz ist eine liebens- und lebenswerte kleine Stadt vor den Toren Berlins und Potsdams. Nach einem freiwilligen Zusammenschluss mit insgesamt 17 Dörfern in der unmittelbaren Nachbarschaft ist es heute Stadt und Land gleichermaßen. Die historische Altstadt ist seit der Wende aufwendig saniert worden, über zwei Drittel der Häuser sowie fast alle Straßen und öffentlichen Plätze erstrahlen in neuem Glanz.

 

Durch seine ländliche Lage bei gleichzeitig hervorragender Verkehrsanbindung sowie die moderaten Grundstückspreise ist Beelitz vor allem bei Familien als Wohnort gefragt. Die Stadt verfügt über ein Gymnasium - es gehört zu den besten im Lande - sowie über eine Ober- und zwei Grundschulen. Außerdem gibt es insgesamt sieben moderne Kitas mit verschiedenen Ausrichtungen. Die Kinder erfahren hier alles über eine gesunde Lebensweise, lernen die Natur kennen und können sogar erste Englisch-Kenntnisse erwerben. Mit seinem vielfältigen Angebot auch an Spielplätzen und Freizeitaktivitäten, zum Beispiel dem Freibad, sowie Projekten wie dem Baby-Willkommensdienst oder der Oma-Opa-Börse darf Beelitz seit den Titel "Familien- und Kinderfreundliche Kommune führen.

 

Neben der Landwirtschaft ist der Tourismus einer der Hauptwirtschaftsfaktoren. Gelegen zwischen den Regionen der Zauche mit ihren dichten Kiefernwäldern und der Nuthe-Nieplitz-Niederung mit ihren Seen, Bruchwäldern und Luchwiesen ist die Landschaft in und um Beelitz besonders reizvoll. Erlebbar wird sie auf Rad-, Reit- und Wanderwegen, welche Stadt, Ortsteile und naturtouristische Ziele wie die Beobachtungstürme und -stege im Naturpark Nuthe-Nieplitz miteinander verbinden.

Naturpark Nuthe-Nieplitz.jpg

Auch ein Besuch im Wildgehege Glauer Tal lohnt sich.Zu den Sehenswürdigkeiten  gehören neben der historischen Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Grundriss und der 800 Jahre alten Stadtpfarrkirche, dem Rathaus und der Posthalterei aus dem Jahr 1789 vor allem auch die Beelitzer Heilstätten. Zur Wende zum 19. Jahrhundert als riesiger Klinikkomplex im Kiefernforst errichtet geben sie Zeugnis davon, wie bereits damals Architektur, neueste Technik und moderne Medizin Hand in Hand gingen. Die Heilstätten sind heute Standort mehrerer Fachkliniken.

 

Beelitz verfügt über vier Bahnhöfe in der Stadt und in den Orsteilen. Die Regionallinie 33 der ODEG von Berlin-Wannsee nach Jüterbog hält stündlich an den Haltepunkten Beelitz (Stadt), Elsholz und Buchholz, der Regionalexpres 7 von Dessau nach Berlin-Hauptbahnhof hält Stündlich in Beelitz-Heilstätten.

 

Per Auto ist Beelitz über die A 9 (Berlin-Leipizig), Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten sowie über die A 10 (Berliner Ring), AS Michendorf und Ferch sowie über die Bundesstraßen 2 und 246 erreichbar.

Der Flughafen Berlin-Schönefeld ist circa 40 Kilometer entfernt und per Autobahn direkt zu erreichen.

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

 

Berliner Str. 202
14547 Beelitz

Telefon (033204) 3910 Zentrale
Telefon (033204) 39155 Tourist-Information
Telefon (033204) 39131 Sekretariat des Bürgermeisters
Telefax (033204) 39198 Fax Poststelle
Telefax (033204) 39156 Fax Tourist-Information

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.beelitz.de


Veranstaltungen

29.11.2014
12:00 Uhr
Beelitzer Adventsmarkt
Circa 40 Marktstände verbreiten rund um die Stadtpfarrkirche leckere Gerüche, von der Bühne ... [mehr]
 
01.12.2014
traditionelles Adventssingen
Am Vormittag treffen sich die Kinder und ErzieherInnen aus dem Krippen- und Kindergartenbereich, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen.
 
02.12.2014
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
06.12.2014
15:00 Uhr
Fichtenwalder Zapfenmarkt
Für Knecht Ruprecht ist es immer ein Heimspiel, denn Fichtenwalde liegt quasi direkt vor seiner ... [mehr]
 
08.12.2014
traditionelles Adventssingen
Am Vormittag treffen sich die Kinder und ErzieherInnen aus dem Krippen- und Kindergartenbereich, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen.
 
09.12.2014
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
15.12.2014
traditionelles Adventssingen
Am Vormittag treffen sich die Kinder und ErzieherInnen aus dem Krippen- und Kindergartenbereich, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen.
 
16.12.2014
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
21.12.2014
13:00 Uhr
Weihnachtsmarkt an der Bockwindmühle
Weihnachtsgeschichten auf dem Mahlboden der Weihnachtsmann verteilt Geschenke die Märklinbahn ... [mehr]
 
23.12.2014
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
30.12.2014
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
06.01.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
13.01.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
20.01.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
22.01.2015
Ausflug ins Sealife Berlin
Die Hortgruppen 1/2 B und 1/2 C werden schöne Stunden nach der Schule im Sealife verbringen. Weitere Informationen werden per Elternzettel raus gegeben
 
24.01.2015
14:00 Uhr
1. Seniorenkarneval
1. Seniorenkarneval incl. Kaffee und Kuchen Preis 12€ Einlass 14.00 Uhr Beginn 15.00 Uhr Ende ... [mehr]
 
25.01.2015
14:00 Uhr
2. Seniorenkarneval
2. Seniorenkarneval incl. Kaffee und Kuchen Preis 12€ Einlass 14.00 Uhr Beginn 15.00 Uhr Ende ... [mehr]
 
27.01.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
01.02.2015
 
02.02.2015 bis 06.02.2015
Winterferienreise im Hort vom 02.02.15 bis 06.02.15
Alle Kinder, die sich für die Winterreise angemeldet haben, werden eine schöne Projektwoche in Petzow erleben. Wir werden am Montag, den 02.02.15 vom Havelbus-Unternehmen um 10 Uhr vor der Kita Kinderland abgeholt und sind am Freitag, den ...
 
03.02.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
07.02.2015
19:11 Uhr
1. Narrenshow
"Krimi, Gangster und Ganoven - Die Jagd nach dem Goldenen Schlüssel der Stadt" Narrenshow ... [mehr]
 
08.02.2015
15:00 Uhr
Kinderkarneval
Kinderkarneval 08.02.2015 Einlass 14.00 Uhr Beginn 15.00 Uhr Preis: Erw.5€/ Kind 3€[mehr]
 
10.02.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
13.02.2015
20:00 Uhr
Weiberfastnacht
Weiberfastnacht 13.02.2015 ShowActs: viele Männerballetts Einlass 19.00 Uhr Beginn 20.00 Uhr Preis ... [mehr]
 
14.02.2015
19:11 Uhr
2. Narrenshow
"Krimi, Gangster und Ganoven - Die Jagd nach dem Goldenen Schlüssel der Stadt" Narrenshow ... [mehr]
 
17.02.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
24.02.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
03.03.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
10.03.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
17.03.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
24.03.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
31.03.2015
19:00 Uhr
Bushido-Beelitz ist aktiv
ACHTUNG !! GEÄNDERTE TRAININGSZEITEN !! Wie jeden Dienstag trainieren wir Karate. Ab 25.11.2014 ... [mehr]
 
19.06.2015 bis 20.06.2015
Burg Rabenstein + Übernachtung im Hort
Die Hortgruppen 1/2 B und 3 A werden nach der Schule einige Schöne Stunden auf der Burg Rabenstein unter dem Motto : Eine Reise ins Mittelalter verbringen und anschließend bis Samstag im Hort übernachten. Weitere Informationen werden per ...
 
15.07.2015 bis 18.07.2015
11:30 Uhr
Hortreise / Ostsee Insel-Usedom
Alle Kinder, die sich für die Ferienreise angemeldet haben,werden erlebnisreiche Tage auf der Sonneninsel Usedom im Ferienpark Colorado in Ückeritz verbringen. Wir starten unsere Reise am Mittwoch, den 15.07.15 nach der Zeugnisausgabe in der ...
 
18.09.2015
Gruppensprecherwahlen in der Kita Kinderland
Nach der Kennlernphase wählt jede Hortgruppe einen Gruppensprecher und dessen Stellv. Alle ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Neue Rufnummern für den Bauhof der Stadt Beelitz

(06.11.2014)

Der Bauhof der Stadt Beelitz hat seit heute einen neuen Telefon- und Internetanschluss. Der alte Anschluss (033204-35851) war in letzter Zeit sehr instabil. Er wird für eine kurze Übergangszeit noch parallel erreichbar sein, danach dann aber abgeschaltet.

 

 

 

Dies sind die neuen Rufnummern:

 

033204 – 607809       Bauhof Büro

033204 – 607836       Bauhof Leiter

033204 – 607849       Bauhof Fax

 

Bitte aktualisieren Sie Ihr Telefonverzeichnis mit den neuen Rufnummern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stadtverwaltung Beelitz

Foto zu Meldung: Neue Rufnummern für den Bauhof der Stadt Beelitz

Willkommenswünsche für die ABC-Schützen

(29.08.2014)

Die erste Aufregung hat sich zwar gelegt – doch für die 114 Erstklässler im Beelitzer Stadtgebiet ist immer noch Vieles neu. Gestern besuchte  Bürgermeister Bernhard Knuth die Grundschule Fichtenwalde und die Diesterweggrundschule Beelitz, um den ABC –Schützen persönlich alles Gute zu wünschen. Als kleines Präsent von der Stadt verschenkte er handgefertigte Turnbeutel an die Kleinen. Sie sind von der Schneiderin Annegret Marggraff individuell gestaltet und mit den Wünschen älterer Schüler versehen worden.

 

„Unsere Turnbeutel sind schon eine gute Tradition geworden. Viele Kinder haben sie selbst noch in den höheren Klassenstufen im täglichen Gebrauch“, erklärt der Bürgermeister. Dass die Stadt ihre ABC-Schützen auf diese Weise begrüßt, halte er für sehr wichtig: „Auch uns liegt es am Herzen, dass die Kinder fleißig lernen und gute Noten bekommen – um als junge Erwachsene ihren Platz in der Gesellschaft und hoffentlich auch in unserer Stadt zu finden.“

 

Dass die Kleinen schon ganz konkrete Vorstellungen ihres späteren Lebensweges haben, machten sie deutlich: Auf die Frage nach ihrem Berufswunsch, antworteten die meisten, dass sie bei der Polizei oder Feuerwehr arbeiten möchten. Immerhin: erste Erfahrungen können sie bereits in ihrem Alter in einer der fünf Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet sammeln. Der ein oder andere meldete sich auch schon mal für den Chefsessel im Rathaus an.

 

In der Grundschule Fichtenwalde hatten Anfang der Woche 41 Kinder ihren ersten Schultag, in der Beelitzer Grundschule waren es 73. Viele von ihnen lernen in sogenannten Flex-Klassen, die sich auf mehrere Altersstufen verteilen.

Foto zu Meldung: Willkommenswünsche für die ABC-Schützen

Konzert wird verschoben

(24.05.2013)

Die für den Samstagabend, 25. Mai, geplante Veranstaltung mit dem Konzertorchester Eberswalde muss leider verschoben werden. Die Berliner Melodien werden dafür am Freitag, 23. August, um 20 Uhr im Schmiedehof erklingen. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Foto zu Meldung: Konzert wird verschoben

Beelitz bleibt bunt

(13.04.2013)

Mit einem spontanen Frühjahrsputz haben die Beelitzer am Samstag eine handvoll rechtsradikaler Demonstranten von außerhalb in die Schranken gewiesen. Nachdem erst Ende vergangener Woche bekannt geworden war, dass die NPD auch in der Spargelstadt eine sogenannte Mahnwache abhalten will, haben sich gegen Mittag rund 50 Bürger, Gewerbetreibende und Stadtverordnete am Kirchplatz eingefunden, um hier Blumen zu pflanzen und symbolisch die Straße zu fegen. Die Botschaft: In Beelitz gibt es keinen Nährboden für braunes Gedankengut – wir lassen lieber Blumen sprießen.

Organisiert hat die Aktion der Beelitzer Bürgermeister Bernhard Knuth, der dabei auch auf die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren aus der Stadt und den Ortsteilen setzen konnte. Mit vier Einsatzwagen bei voller Besatzung waren die Brandschützer angerückt um der Stadt den Rücken zu stärken und mithilfe ihrer Drehleiter ein Banner an der Stadtpfarrkirche aufzuhängen. „Die Welt ist bunt – Beelitz auch“ war auf der rund fünf Meter langen Stoffbahn zu lesen. Angefertigt hatte sie buchstäblich über Nacht der Beelitzer Werbedesigner Günter Schumach.

 „Wir wollten nicht einfach nur mit einer Gegendemonstration reagieren und der NPD damit mehr Bedeutung zumessen als sie verdient“, erläuterte Bürgermeister Knuth die Herangehensweise. Statt dessen habe man von vornherein klarstellen wollen, dass Beelitz eine farbenfrohe und weltoffene Stadt ist. „Jahr für Jahr kommen Tausende Saisonarbeiter zu uns und stechen den Beelitzer Spargel, unsere Stadt wird geprägt von Menschen internationaler Herkunft“, so Knuth mit Verweis auf Beelitzer Unternehmer, Künstler oder Gastronomen, die ihre Wurzeln im Ausland haben.

Trotz Blumen wurde es für die rund zehn Rechtsradikalen aber alles andere als kuschelig in Beelitz. Nachdem die Bürger wegen der angemeldeten NPD-Demonstration auf die andere Straßenseite wechseln mussten, ließen sie pausenlos Pfiffe, Buhrufe und Gesänge herüberschallen – wodurch die Reden der Rechtsradikalen trotz Lautsprecher übertönt wurden. Und so waren die einzigen Schlachtrufe, die Wirkung zeigten, die des Beelitzer Carneval Clubs. Dessen Mitglieder sorgten überdies für Feierlaune, indem sie zu den Gesängen spontan auf der Straße tanzten.

Nach einer Dreiviertelstunde durchgängiger Beschallung aus Beelitzer Kehlen musste die NPD den Kirchplatz wieder räumen – mit der Gewissheit, dass es für sie in der Spargelstadt nichts zu holen gibt, denn ins Gespräch kamen die Rechten hier mit niemandem. Anerkennung für die kreative Aktion bekamen die Beelitzer vom Mobilen Beratungsteam Potsdam, dessen Mitarbeiter am Samstag ebenfalls vor Ort waren. Hintergrund der NPD-Aktivitäten an jenem Tag in Potsdam, Teltow und schließlich in Beelitz sei die Absicht, einen mittelmärkischen Kreisverband zu gründen, so Frauke Postel vom Beratungsteam. Beelitz bleibt wachsam – und bunt.

Foto zu Meldung: Beelitz bleibt bunt

Aufruf zur Beteiligung am Spargelheft

(05.04.2013)

Die Stadt Beelitz plant zur kommenden Spargelsaison, eine Sonderausgabe der Beelitzer Nachrichten zu veröffentlichen. In dem Heft sollen alle wichtigen Veranstaltungen während der Saison und alle Infos rund um den Beelitzer Spargel enthalten sein. Außerdem sind Portraits der Spargelhöfe geplant. Das Heft, das Ende April erscheinen soll, wird dann nicht nur an die Haushalte verteilt, sondern auch an Besucher der Stadt ausgegeben.

 

Für Gewerbetreibende und Vereine besteht - wie in den regulären Beelitzer Nachrichten - die Möglichkeit, Anzeigen zu den üblichen Konditionen zu schalten. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 15. April bei Thomas Lähns unter Tel. 033204 - 39138 oder per Email an .

Foto zu Meldung: Aufruf zur Beteiligung am Spargelheft

Vandalismus mit erschreckender Beharrlichkeit

(28.03.2013)

In der Nacht zum heutigen Gründonnerstag sind in der Beelitzer Innenstadt fast alle Deko-Ostereier, die erst seit kurzem als Schmuck an den Bäumen hingen, zerstört worden. Die derzeit noch unbekannten Täter haben eine erschreckende Beharrlichkeit an den Tag gelegt, denn die Eier befanden sich in den seltensten Fällen in greifbarer Höhe. Dennoch sind sie abgerissen, an Wände geworfen oder am Boden zertreten worden. Von den 300 Eiern, die gestern Abend noch die Beelitzer auf die Feiertage einstimmten, sind nun nur noch wenige übrig.

 

Bürgermeister Bernhard Knuth bemerkte den Vandalismus am frühen Morgen selbst beim Blick aus dem Fenster in der Poststraße. „Ich war schockiert und traurig, als ich das gesehen habe“, erklärte er gestern. Die Hoffnung, dass sich die Zerstörung nur auf einige wenige Deko-Eier beschränken würde, wurde jedoch bald zunichte gemacht: Auch in der Brauerstraße und auf dem gesamten Kirchplatz lagen die Reste der bunten Ostereier zerstört am Boden. Sofort bat der Bürgermeister den Bauhof darum, die Reste zu beseitigen. „Unsere Mitarbeiter haben sehr schnell gehandelt“, so Knuth, „damit den Beelitzern der traurige Anblick erspart bleibt“.

 

Bei der Polizei hat die Stadt Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Allerdings gibt es durchaus Hoffnung, dass sich Zeugen melden, die die Täter beobachtet haben. Denn über 280 Ostereier von den Bäumen zu reißen, dürfte durchaus eine Weile gedauert haben.

Die Styropor-Eier sind im vergangenen Jahr von Mitarbeitern der Stadtverwaltung nach Dienstschluss mit Sand gefüllt und bemalt worden.

 

Wer die Täter in der Nacht zum 28. März in der Beelitzer Innenstadt beobachtet hat und Hinweise geben kann, die zu ihrer Ergreifung führen können, melde sich bitte in bei der Polizei oder der Stadtverwaltung Beelitz.

 

Foto zu Meldung: Vandalismus mit erschreckender Beharrlichkeit

Retten, löschen, spielen

(15.02.2013)

Sie wissen wie man Feuer löscht, können Erste Hilfe leisten und achten auf Ordnung und Sauberkeit in Buchholz. Dabei sind die Mitglieder der örtlichen Kinderfeuerwehr gerade mal sechs bis neun Jahre alt. Seit 2008 gibt es die Mini-Löschgruppe, einmal im Monat trifft man sich im Gerätehaus an der Chausseestraße. Dort wird dann das Dienstleben eines kleinen Feuerwehrjungen oder –mädchen gepflegt - wobei Spiel und Spaß im Vordergrund stehen. Aber gleichzeitig lernen die Kleinen die Technik kennen, erfahren, wie man Pflaster aufklebt, und bekommen Themen wie Verkehrserziehung, Umwelt- und Brandschutz vermittelt.

 

Ins Leben gerufen hat die Kinderfeuerwehr Sabrina Görlitz. Die 45-Jährige betreibt einen Frieseursalon in Buchholz, sitzt im Ortsbeirat – und ist selbst seit 30 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Wenn tagsüber der Alarm-Piper geht, ist sie für gewöhnlich eine der ersten, die zum Gerätehaus eilen – wenn nicht gerade ein Kunde mit nassen Haaren vor ihr sitzt. „Das liegt bei uns im Blut“, sagt die Buchholzerin. Schon ihr Vater war in der Feuerwehr, ihre beiden Söhne sind selbstverständlich auch dabei. Durch den Ehrendienst wird einerseits der Zusammenhalt im Ort gestärkt, andererseits wird so aber auch ein großes Stück Sicherheit gewährleistet: Wenn es auf der B2 gekracht hat und Verletzte gerettet werden müssen. Wenn ein Keller vollläuft. Und wenn doch mal ein Feuer ausbricht.

 

Die Feuerwehr-Knirpse stehen – bis auf die gefährlichen Einsätze – ihren großen Kameraden in kaum etwas nach: Sie tragen Dienstkleidung mit Jacke, Hose und Helm, sind mächtig stolz dabei zu sein und sie nehmen an Wettkämpfen teil. Da geht es dann darum, Büchsen mit der Feuerwehrspritze zu treffen, den C-Schlauch auszurollen und zu koppeln und generell schneller und geschickter als die anderen zu sein. Bei den Kreisausscheiden belegen die Buchholzer Minis immer die vorderen Plätze.

 

In Zeiten rückläufiger Mitgliederzahlen - im Landkreis hat allein in den vergangenen drei Jahren jeder Zehnte seine Einsatzkombi an den Nagel gehängt – lässt das Buchholzer Beispiel optimistisch in die Zukunft blicken. Denn fast alle Feuerwehr-Kinder treten mit zehn Jahren der Jugendabteilung bei. „Wir führen sie spielerisch an den Dienst heran“, sagt Sabrina Görlitz. Und so würden ihre Schützlinge erfahren, dass der Feuerwehralltag nicht nur aus harter Arbeit und großer Verantwortung besteht, sondern auch von Kameradschaft und Spaß geprägt ist. Der Elan reicht dann soweit, dass die Kinderfeuerwehr durchaus mal zur Dorfverschönerung ausrückt und Müll auf öffentlichen Flächen sammelt.

 

Für Ihren Elan ist Sabrina Görlitz nun ihrerseits geehrt worden. Günter Baaske (SPD), Minister für Soziales, Arbeit, Frauen und Familie, hat ihr den Blumenstrauß des Monats überreicht. Damit machen Landtagsabgeordnete der SPD in ihren Wahlkreisen auf ehrenamtlich arbeitende Bürger aufmerksam. Für die Feuerwehrfrau gab es darüber hinaus einen Einkaufsgutschein über 20 Euro von Thomas Syring, der das Genuss-Eck in Beelitz an der Ecke Berliner/Clara-Zetkin-Straße betreibt. Bürgermeister Bernhard Knuth (BBB) dankte der engagierten Buchholzerin dafür, dass sie den Kindern in ihrem Ort so viel Verantwortungsbewusstsein vermittelt – und der Feuerwehr zugleich eine Zukunft gibt.

Foto zu Meldung: Retten, löschen, spielen

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ab März

(14.02.2013)

Ab 17. März wird in Beelitz wieder offensiv gegen die gefährlichen Raupen des Eichenprozessionsspinners vorgegangen. Insgesamt 360 Eichen in der Stadt und den Ortsteilen sollen dafür mit Pflanzenschutzmittel besprüht oder in sensiblen Bereichen wie Kitas und Schulen manuell abgesaugt werden. Mit den Arbeiten ist jetzt das Unternehmen „Ingenieurbiologischer Kultur- und Wasserbau“ (IKW) mit Sitz in Werder (Havel) beauftragt worden. Bis Ende Juli werden die Profis im Einsatz sein.

 

Die Brennhaare der Raupen, die in den letzten Jahren immer mehr Eichen in Brandenburg befallen haben, können zu Hautreizungen und Atembeschwerden führen. Mittlerweile warnen Hinweisschilder im Frühjahr vor dem Betreten betroffener Flächen. Wie andere Kommunen hat auch die Stadt Beelitz bereits in den vergangenen Jahren gegen die Verbreitung der Spinner-Plage im öffentlichen Raum gekämpft.

 

Bürger, die befallene Eichen auf ihren Grundstücken zu stehen haben, können sich in diesem Jahr ebenfalls bei der  IKW melden und gegebenenfalls selbst Aufträge zum Besprühen oder Absaugen der Gespinstnester erteilen. Das Unternehmen hat dies auf Anregung der Stadtverwaltung angeboten. Immerhin werde so der Anfahrtsweg für die Firma und damit auch Kosten für die Bürger gespart, heißt es aus dem Ordnungsamt. Erreichbar ist die Firma unter (03327) 44 64 0 oder auf www.ikw-werder.de.

 

Die Behandlung der Bäume in den Vorjahren habe bereits Erfolge gezeigt, erklärte Bürgermeister Bernhard Knuth Anfang Februar im Hauptausschuss. So seien die Eichen an der Straße zwischen Reesdorf und Salzbrunn im vergangenen Jahr nur noch zu zehn Prozent von den Spinner-Raupen befallen gewesen. Dennoch sind die Schädlinge nach wie vor nicht ausgerottet, mit der IKW GmbH ist jetzt ein Vertrag unterzeichnet worden. Die Kosten der Stadt belaufen sich für die Behandlung der 360 Eichen auf 15000 Euro.

 

Bekämpft werden die Raupen mit dem Pflanzenschutzmittel Dipel ES, das sich sowohl beim Einsatz aus der Luft als auch von der Straße aus bewährt hat. „Dieser Wirkstoff ist besonders umweltschonend und wird nur von den Eichenblätter fressenden Raupen aufgenommen“, heißt es in einer Empfehlung der Landesregierung. Darüber hinaus sei Dipel auch für den Menschen mit wenigen Risiken verbunden.

 

Ein Einsatz aus der Luft kommt für das Stadtgebiet übrigens nicht infrage, weil dafür die betroffenen Gebiete für zwei Tage gesperrt werden müssten.

 

[Internetauftritt Ingenieurbiologischer Kultur- und Wasserbau]

Foto zu Meldung: Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ab März

Der Rathausschlüssel ist zurück

(12.02.2013)

Der BCC hebt zum Abschied die Hände - denn die Saison ist nun zu Ende. Mit einem Zug durch die Geschäfte und einem erneuten Sturm auf das Rathaus hat der Beelitzer Carneval Club am Rosenmontag die fünfte Jahreszeit ausklingen lassen. Die vergangene Saison war für die Jecken und Narren eine besondere, denn mit dem 33-jährigen Vereinsjubiläum galt es, eine Schnapszahl zu feiern.

 

Auch die Beelitzer werden an die vergangenen Wochen wohl noch lange zurückdenken: Mehr als Tausend Gäste hatten die Narrenshows im Kasino der Zieten-Kaserne besucht, überall in der Mark waren Vertreter des BCC auf Fremdensitzungen zu Gast - so auch bei der Gala "Hier steppt der Adler" in Cottbus, bei der das Prinzenpaar Blanka I. und Olaf I. Beelitz repräsentierten.

 

Und auch die Stadt selbst war bisweilen in leuchtendes Rot-Weiß getaucht. „Die Drei ist jetzt im Doppelpack, der BCC lässt die Narren aus dem Sack“, so das Motto, das seit dem elften Elften so mancher Beelitzer auf den Lippen hatte. Erstmals war der BCC Anfang Januar dann Gastgeber der großen Gala des Karnevalsverbandes Mark Brandenburg und beteiligte sich neben Dutzenden weiteren Vereinen an einem großen Musical.

 

Mit 130 Mitgliedern, die tanzen, singen und bissige Reden halten, und vielen Unterstützern gehört der Beelitzer Carneval Club zu den stärksten im ansonsten doch eher nüchternen Brandenburg. Sieben Tanzgruppen verschiedener Altersstufen unterhält der Verein und durch Auftritte auch in den Schulen der Stadt könne man das junge Publikum nicht nur begeistern, sondern auch immer wieder als Mitstreiter gewinnen, so Ehrenpräsident Gerd Nöthe.

 

Angefangen hatte alles 1980, als Nöthe, der bereits zu Studienzeiten dem närrischen Leben anhing, mit einer Handvoll Gleichgesinnter die Gründung eines eigenen Vereins für Beelitz vorantrieb. „Die Voraussetzungen waren gut — denn um Beelitz herum gab es bereits eine lange Karnevalstradition“, sagt Nöthe heute. Und so konnte man im Hotel „Schwarzer Adler“ gleich in die Vollen gehen und die Beelitzer mit Konfetti und jeder Menge Frohsinn überziehen.

 

Bürgermeister Bernhard Knuth empfing die Jecken und Narren am Rosenmontag standesgemäß mit einer Büttenrede — die auch als Hommage an die Arbeit des Vereins verstanden werden konnte. „Denn ihr, ihr habt es glatt geschafft, dass unsere Stadt im Jahr viel lacht. Bei euch da hört man gar kein Stöhnen, daran könnt‘ ich mich gut gewöhnen.“ Bis auf ein donnerndes dreifaches „Spargel spitz!“ blieb dem nichts hinzuzufügen.                 

 

Foto zu Meldung: Der Rathausschlüssel ist zurück

Beelitz auf der Grünen Woche

(24.01.2013)

Am 23. Januar hat die Spargelstadt am Programm auf der Antenne-Brandenburg-Bühne mitgewirkt. Die Kinder der Kita "Sonnenschein" haben zusammen mit Dagmar Frederic das Spargellied gesungen und dafür tosenden Applaus geerntet. Der Auftritt kam so gut an, dass der Landkreis Potsdam-Mittelmark angefragt hat, ob sich die Beelitzer auch im kommenden Jahr wieder beteiligen wollen.

Foto zu Meldung: Beelitz auf der Grünen Woche

Bäumchen mit Beelitzer Familien gepflanzt

(21.09.2012)

Gemeinsam mit insgesamt 43 Familien hat unser Bürgermeister Bernhard Knuth und Arbeits-und Sozialminister Günter Basske am 20.09.2012 junge Bäumchen gepflanzt.

Begleitet von den Kinderstimmen der Kita "Kinderland" und der Kita "Sonnenschein" sowie vom Beelitzer Frauenchor trafen man sich auf der Obstwiese an der Nieplitz.

Herr Knuth dankte Frau Breyer für Ihren stetigen Einsatz im Rahmen des Babybegrüßungsdienstes, den Nähfrauen und allen Firmen, die dieses Projekt unterstützen.

Wir wünschen den Familien alles Gute für die Zukunft, den Bäumchen einen guten Wuchs und reichen Ertrag.

Foto zu Meldung: Bäumchen mit Beelitzer Familien gepflanzt

Erweiterungen und Verbesserungen im Beelitz-Forum

(04.09.2011)

Im Beelitz-Forum wurden folgende Erweiterungen implementiert:

 

  • in Benutzerbeiträgen kann HTML-artiger Code verwendet werden, um Texte besser lesbar zu machen
  • Bilder können über URL-Links eingebunden werden
  • Videos können über URL-Links eingebunden werden (Flashvideos, Youtube, Vimeo, etc.)
  • Themen können über einen Facebook-Like-Button Facebookfreunden bekannt gemacht werden wurde aus Datenschutzgründen wieder entfernt
  • E-Mail-Benachrichtigung bei Favoriten-Themen, sobald ein neuer Beitrag im Forum zum jeweiligen Thema veröffentlicht wurde

 

Hinweise, wie die neuen Möglichkeiten genutzt werden können, gibt es hier.

[Beelitz-Forum Administration]