Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Radwanderweg F5


Start und Ziel: Bahnhof Beelitz-Heilstätten oder Bahnhof Beelitz-Stadt Streckenlänge: 35-40 km Streckenbeschaffenheit: flach Wegebeschaffenheit: Wald- und Sandwege, teilweise Asphalt Dieser große Radwanderweg führt Sie durch den Naturpark Nuthe der eine Fläche von 623 Quadratmetern umfasst. Die Flüsse Nuthe und Nieplitz geben dem Naturpark seinen Namen. Einst wild ungezähmt wurden sie über die Jahrhunderte immer wieder reguliert und begradigt. Ihre Pappel gesümten Ufer prägen heute ebenso das Landschaftsbild des Naturparks wie die Seenkette der Niederung oder auch die feuchten Wiesen, trockenen Wälder und die aus der Saale- und Weichseleiszeit stammenden Höhenzüge. Dazu kommen Moore, naturnahe Bruchwälder und großflächig überflutete Wiesen. Ein Paradies für viele seltene Tiere und Pflanzen. Fisch- und Seeadler sind am Himmel zu beobachten, der Fischotter tummelt sich in manchem naturnahen Gewässer. Im Frühjahr und im Herbst rasten Tausende nordischer Wildgänse und Kraniche auf den Flachwasserseen. So ist der Kranich auch das Wappentier des Naturparks. Unser Radwanderweg F5 führt durch verschiedene reizvolle Ortschaften. Ausgehend von Beelitz mit dem historischen mittelalterlichen Stadtkern führt der Weg durch waldreiches Gebiet zu den ehemaligen Lungenkliniken in Beelitz Heilstätten. Die Struktur eines typischen Rundlingsdorfes, dessen Mittelpunkt die Kirche bildet, kann man im kleinen Dorf Reesdorf bewundern. Einen baulichen Kontrast bildet das kurz dahinter liegende Schäpe, ein unregelmäßiges Gassendorf, mit der 1825 errichteten Kirche nach Entwürfen von Karl-Friedrich Schinkel. Die im 16. Jahrhundert entdeckten Salzquellen gaben dem nächsten Dorf Salzbrunn seinen Namen. Das typische Straßenangerdorf Elsholz mit seiner berühmten Baumallee, der Ort Wittbrietzen mit seiner Kirche als romanischem Feldsteinbau, die idyllische Natur rund um Rieben sowie die vielen alten Herrenhäuser in Beelitz/Schönefeld laden zum Verweilen ein.