Kontakt Impressum & Datenschutz Sitemap
Wappen der Stadt Beelitz
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser, um die Funktionen dieser Webseite nutzen zu können:
Internet Explorer
  1. Im Webbrowser, klicken Sie auf das "Tools"-Symbol und wählen Sie "Internet Options".
  2. Wechseln Sie im folgenden Fenster auf den "Security"-Reiter.
  3. Nun im "Security"-Reiter, drücken Sie auf "Custom level...".
  4. Wenn sich das "Security Settings - Internet Zone" Dialogfenster öffnet, scrollen Sie bis Sie zur Sektion "Scripting" gelangen.
  5. Unter "Active Scripting" wählen Sie den Eintrag "Enable".
  6. Nun erscheint ein "Warning!"-Fenster welches Sie fragt "Are you sure you want to change the settings for this zone?" - wählen Sie "Yes".
  7. Wieder zurück in den "Internet Options", klicken Sie auf OK um die Einstellungen zu speichern und das Fenster zu schließen.
  8. Klicken Sie auf den "Refresh" Knopf in Ihrem Browser um die Seite neu zu laden.
Internet Explorer < 9
  1. Im Browserfenster klicken sie auf "Tools" und wählen Sie die "Internet Options" aus.
  2. Wechseln Sie im folgenden Fenster auf den "Security"-Reiter.
  3. Nun im "Security"-Reiter, drücken Sie auf "Custom level...".
  4. Wenn sich das "Security Settings - Internet Zone" Dialogfenster öffnet, scrollen Sie bis Sie zur Sektion "Scripting" gelangen.
  5. Unter "Active Scripting" wählen Sie den Eintrag "Enable".
  6. Nun erscheint ein "Warning!"-Fenster welches Sie fragt "Are you sure you want to change the settings for this zone?" - wählen Sie "Yes".
  7. Wieder zurück in den "Internet Options", klicken Sie auf OK um die Einstellungen zu speichern und das Fenster zu schließen.
  8. Klicken Sie auf den "Refresh" Knopf in Ihrem Browser um die Seite neu zu laden.
Mozilla Firefox
  1. Geben Sie in der Adressleiste about:config ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Klicken Sie auf "Ich werde vorsichtig sein, versprochen!", falls eine Warnmeldung angezeigt wird.
  3. Geben Sie in javascript.enabled in das Suchfeld ein.
  4. Klicken Sie auf die Präferenz "javascript.enabled" (rechte Maustaste und "Umschalten" wählen oder die Präferenz doppelklicken), um den Wert von "false" auf "true" zu ändern.
  5. Click on the "Reload current page" button of the web browser to refresh the page.
Google Chrome
  1. On the web browser menu click on the "Customize and control Google Chrome" and select "Settings".
  2. In the "Settings" section click on the "Show advanced settings..."
  3. Under the the "Privacy" click on the "Content settings...".
  4. When the dialog window opens, look for the "JavaScript" section and select "Allow all sites to run JavaScript (recommended)".
  5. Click on the "OK" button to close it.
  6. Close the "Settings" tab.
  7. Click on the "Reload this page" button of the web browser to refresh the page.
Safari
  1. Im Webbrowsermenü, drücken Sie auf "Edit" und wählen Sie "Preferences".
  2. Im darauffolgenden Einstellungsfenster, wählen Sie den Reiter "Security".
  3. Nun erscheint im auswählen Reiter die Sektion "Web Content". Markieren Sie hier "Enable JavaScript".
  4. Drücken Sie nun auf den "Reload the current page" Knopf in Ihrem Webbrowser um die Seite erneut zu laden.
Opera
  1. Klicken Sie auf "Menu", fahren Sie mit ihrem Mauszeiger auf den Eintrag "Settings" und anschließend fahren Sie auf den Eintrag "Quick Preferences". Dort markieren Sie die "Enable JavaScript" Box.
  2. Sollten Sie "Menu Bar" sehen, klicken Sie auf "Tools", fahren Sie mit Ihrem Mauszeiger auf "Quick Preferences" und markieren Sie "Enable JavaScript".
Fruehling in Beelitz
Fahrradfahren
Blumen

Illustration von Wirtschaft und Sehenswürdigkeiten der Stadt Beelitz

Spargelhöfe

Spargelhöfe in und um Beelitz

Spargelgenuss vor den Toren der Stadt

Auf dem Jakobshof in Beelitz gibt es neben leckerem Essen jede Menge Musik und Unterhaltung

Eine Kremserfahrt durch verschlungene Waldwege, ein Bummel durch den reich gefüllten Landladen und natürlich Spargel satt - das bietet der Jakobs-Hof Beelitz seinen Gästen. Für Familien und Besuchergruppen gibt es hier jede Menge Platz: Neben dem liebevoll eingerichteten Restaurant „Jakobs-Stuben“, das auch über ein Kaminzimmer verfügt, gibt es einen großen Hofgarten, in denen man an wärmeren Tagen bei Sonnenschein mit leckeren Gerichten bewirtet wird. Speziell für Familien– und Betriebsfeiern gibt es eine Festscheune mit Bühne, Tanzboden, Barbereich und eigener Terrasse.

Auf der Speisekarte dreht sich alles um den Spargel, der selbstverständlich aus eigener Produktion stammt und feldfrisch verarbeitet wird. Gereicht wird er in zu Schinken, Lachs oder Schnitzel, mit Sauce Hollandaise oder zerlassener Butter - und zwar in Portionen, die auch satt machen. Man kann ihn mariniert bestellen oder als Auflauf, Spargelcréme-Suppe und als Füllung in leckeren Crêpes. Größere Gruppen ab 25 Leuten können sich auch mit einem Buffet verwöhnen lassen - entweder vor Ort oder auch außer Haus.

Zum Essen gibt es auf dem Jakobshof die ganze Saison über ein buntes Programm mit Musik und Unterhaltung. Auf der Hofbühne spielen Live-Bands und bieten mit Oldies, Schlagern oder Jazz-Musik für jeden Geschmack etwas. Zu Großveranstaltungen wie dem Beelitzer Feuerwehr-Cup am 18. Mai oder dem US-Car-Treffen Ende Juni gibt es für die Gäste auch darüber hinaus jede Menge Spannendes zu sehen. Während der Saison kann man sich auf dem Jakobshof auch einen Einblick in die Produktion verschaffen und bei einer Führung sehen, wie der Spargel frisch geliefert, sortiert, für den Verkauf vorbereitet oder weiterverarbeitet wird.

Für die kleinen Besucher dürfte aber vor allem der Streichelzoo mit Pferden, dem Esel Oskar, sowie mit Schweinen, Ziegen und Schafen interessant sein. Zum Abenteuer wird der Besuch auf dem Jakobshof auch durch den großzügigen Spielbereich mit Schaukeln, Klettergerüsten und Trampolin. Zu einzelnen Terminen, die rechtzeitig im Internet veröffentlicht werden, wird den Kindern auch zum Essen Unterhaltung geboten. Das Kaspertheater zum Frühstücksbrunch ist genau das Richtige für Kindergeburtstage oder Familienfeste mit Kindern. Der Jakobs-Hof liegt direkt an der Bundesstraße 2 vor den Toren der Stadt Beelitz. Von hier aus kann man Ausflüge in die Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten, zur Beelitzer Bockwindmühle an der Trebbiner Straße oder zum Spargelmuseum in Schlunkendorf unternehmen. Im Landladen sollte man sich aber vorher noch unbedingt mit frischen Produkten aus der Region versorgen: Wurstwaren, Dekoartikel, Blumen, frisches Obst und natürlich Spargel stehen zum Verkauf und bieten den Besuchern die Möglichkeit, ein Stück „Urlaub auf den Bauernhof“ mit nach Hause zu nehmen.

Jakobs-Hof Beelitz
Kähnsdorfer Weg 1a
14547 Beelitz

Tel.:(033204) 62 727
Tel.:(033204) 62 728

www.jakobs-hof.de

Öffnungszeiten: Landladen 7-20 Uhr, Restaurant „Jakobs-Stuben“ 8-22 Uhr

Entspannen im romantischen Vierseithof

Der Josef Jakobs Spargelhof in Schäpe bietet Spargelküche vor historischem Ambiente

Die alte Kastanie im Hof hat wechselvolle Zeiten miterlebt: Von der Landwirtschaft noch zu Urgroßmutters Zeiten über den drohenden Verfall des Anwesens während der Wende bis hin zur Wiederbelebung vor 16 Jahren. Der Baum ist ein Wahrzeichen geworden für den Spargelhof Josef Jakobs. Heute spendet er jenen Schatten, die auf dem Lande ein wenig Entspannung vom täglichen Trubel suchen.

Der romantische Hof am Eingang des kleinen Dörfchens Schäpe verbindet Abgeschiedenheit und Ruhe mit einer perfekten Verkehrsanbindung: Über die Autobahn 9, Abfahrt Beelitz, ist er direkt erreichbar. In Schäpe angekommen kann man dann nicht nur aus dem Auto, sondern auch aus dem Alltagsstress aussteigen. Im Hof, in der Bauernscheune mit Kaminzimmer oder in der Tenne wird Spargel in allen Variationen serviert: Mit Schnitzel, Ei, Lachs und Schinken, als Auflauf, Suppe oder Salat. Dazu werden passende Qualitätsweine kredenzt, die überdies im Hofladen erworben werden können.

Die ganze Saison über spielen an den Wochenenden und an den Feiertagen Musiker direkt im Hof und verleihen der anheimelnden Atmosphäre zwischen den historischen Backsteingebäuden noch einmal eine besondere Note. Für Kinder sorgt der große Spielplatz hinter dem Hof mit Holzeisenbahn, Klettergerüsten, Schaukeln und Seilbahn für Abwechslung. Nicht nur für Kinder lohnt sich eine Ausfahrt mit dem Kremser in die malerischen Wälder und Wiesen hinter dem Dorf. Und wer wissen möchte, wie sein Spargel vom Feld auf den Teller kommt, der kann eine Betriebsführung mitmachen.

Für Gruppen gibt es spezielle Angebote, unter anderem können im Kaminzimmer Seminare veranstaltet werden. Der Spargelhof Josef Jakobs übernimmt auch die Ausrichtung von Feiern - von der Hochzeit über den Geburtstag bis zur Einschulung.

Im Hofladen können sich Besucher mit regionalen Erzeugnissen wie Wurst und Spargel aus eigener Produktion, Obst und Gemüse der jeweiligen Saison, Marmeladen aus Havelland und Fläming, Honig vom Imker oder Kaninchenspezialitäten und Eiern aus Beelitz versorgen. Auch kleine Geschenkartikel und Mitbringsel vom Lande gibt es hier. Nach dem Essen auf dem Spargelhof lohnt sich unbedingt auch ein Spaziergang durch das malerische Schäpe. Die Dorfkirche, 1827 von Karl Friedrich Schinkel geplantund von den damaligen Bürgern errichtet, wird mittlerweile wieder saniert und ist eine der Sehenswürdigkeiten. Auch die alte Dorfschule oder die Schmiede geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und werden auf kleinen Infotafeln näher beschrieben. Schäpe und sein Spargelhof wecken die Lust aufs Land - und laden ein, jederzeit zurück zu kommen.

Josef Jakobs Spargelhof
Schäpe 21, 14547 Beelitz
OT Schäpe

Tel.:(033204) 41 970
Tel.:(033206) 41 969

www.jakobs-spargel.de

Öffnungszeiten: Hofladen: 7-20 Uhr, Restaurant „Jakobs-Bauernscheune“: 9-21 Uhr

Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Das Landerlebnis für die ganze Familie

Beelitzer Spargel schlemmen, Erdbeeren und Heidelbeeren selbst pflücken, Berlin-Brandenburgs größte Kürbisausstellung bestaunen und Freilandgänse aus eigener Aufzucht genießen – das Angebot des Spargel- und Erlebnishofs Klaistow ist abwechslungsreich. Der Hof der Familien Buschmann & Winkelmann ist aufgrund seines feldfrischen Gemüses aus eigenem Anbau, seinen Tieren, dem Erlebnisspielplatz, der saisonalen Küche und der zahlreichen Veranstaltungen ein Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit.

Der große Spielplatz mit Hüpfkissen und Riesenrutschen, die Streichelwiese mit zahmen Ziegen und der Kletterwald mit Kids- sowie Speedparcours bieten jede Menge Unterhaltung für die ganze Familie. Im Naturwildgehege können die Besucher Rot- und Damwild samt ihrem Nachwuchs beobachten und auf dem Waldlehrpfad auf Entdeckungstour gehen. Im gemütlichen Hofrestaurant mit Kamin und Terrasse oder der rustikalen Scheunenküche stehen saisonale Köstlichkeiten auf der Karte. Holzofenbrot und Blechkuchen gibt es in der Hofbäckerei und hausgemachtes Eis in der Landeisdiele. In Hofladen und Dekoscheune lässt es sich zudem herrlich nach regionalen Spezialitäten und Geschenkideen stöbern.

Feldfrisch auf den Tisch: gastronomisches Spargelangebot
Genießer des königlichen Gemüses kommen in der Spargelsaison in Klaistow jeden Tag auf ihre Kosten. Der feldfrische Beelitzer Spargel wird bis Ende Juni täglich von 7 bis 20 Uhr auf dem Hof angeboten. Und auch an den zahlreichen Verkaufsständen in Berlin und Brandenburg erhalten die Kunden das frisch geerntete Saisongemüse. Schmecken lassen können sich die Gäste den köstlich zubereiteten Beelitzer Spargel im Hofrestaurant täglich von 11 bis 21 Uhr, in der Scheunenküche und an vielen Plätzen an der frischen Luft.

Klaistow zum Anfassen!
Die „gläserne Landwirtschaft“ ist Teil der Firmenphilosophie des Spargel- und Erlebnishofs. Getreu diesem Prinzip können die Besucher bei kostenlosen Betriebsführungen an den Wochenenden und feiertags den Weg des Spargels vom Feld auf den Teller verfolgen. Ein Spargelseminar - mit Betriebsführung, selbst Spargel stechen, sortieren, schälen, Tipps vom Chefkoch und mehrgängigem Spargelmenü - ist ab 8 Personen buchbar. Um Natur zu erleben und mehr über die Bewohner des Waldes zu erfahren, werden zudem Waldführungen angeboten.

Spargel– und Erlebnishof Klaistow
Glindower Str. 28
14547 Beelitz, OT Klaistow

Tel.:(033206) 610 70

www.spargelhof-klaistow.de

Öffnungszeiten: April bis Dezember täglich geöffnet

Bei Syrings wird Tradition großgeschrieben. Neben dem Beelitzer Spargel werden auch Getreide und Obst angebaut

Bei Syrings wird Tradition großgeschrieben. Neben dem Beelitzer Spargel werden auch Getreide und Obst angebaut

Ein Blumenfeld weist Besuchern den Weg: Wer über die Bundesstraße 246 durch Zauchwitz fährt, folgt gern der bunten Einladung auf den Hof der Familie Syring. Dort, wo sich Besucher unter Sonnenschirmen tummeln und zu Live-Musik tanzen, wo leckere Spargelgerichte serviert werden und historische und moderne Ackermaschinen ausgestellt sind, kann man Landwirtschaft hautnah erleben.

Vor 23 Jahren hatte Familienoberhaupt Karl-Ludwig Syring den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und den Hof der Beelitzer LPG Pflanzenproduktion in einen modernen Agrarbetrieb umgewandelt. Eines der ersten Anbauprodukte war der Beelitzer Spargel gewesen, der gleich reißenden Absatz fand. Heute wird er hier auf 40 Hektar geerntet und während der Saison im Hofrestaurant serviert oder im Landladen sowie an den vielen Ständen unter anderem in Beelitz, Potsdam, Trebbin und Luckenwalde verkauft. Den Spargel kann man auch über das Internet bestellen. Zu den landwirtschaftlichen Erzeugnissen gehören auch Getreide, Heidelbeeren und Sonnenblumen. Mittlerweile führt Thomas Syring den Betrieb in zweiter Generation.

Dass Landwirtschaft auf dem Spargelhof Syring nicht nur Lebensunterhalt, sondern auch ein Stück weit Lebensphilosophie bedeutet, kann man bei einer Führung über den Hof und durch die Hallen erfahren - denn getreu dem Prinzip der "gläsernen Produktion" lässt sich der Weg der Erzeugnisse bis auf die Teller nachvollziehen. Für Kinder dürften Streichelzoo und Spielplatz interessant sein. Während der Saison gibt es jedes Wochenende Veranstaltungen auf dem Hof mit Musik und Unterhaltung. Die Tradition wird hier auch in anderer Hinsicht gepflegt: Eine kleines Getreidefeld wird jedes Jahr im Hochsommer von Mitgliedern des Bauernmuseums Blankensee in alter Tracht per Hand abgeerntet.

Der Name Syring steht übrigens auch für Kürbisse (siehe links) und erstklassige Küche: Tochter Juliane betreibt im Zauchwitzer Nachbarort Stücken den Fliederhof Syring (Dorfstr. 21) mit drei romantischen Appartements und frischen Kochideen.

Syringhof Trebbiner Str. 69f, 14547 Beelitz OT Zauchwitz

Tel.:(033204) 63 80 0
www.spargelhof-syring.de

E-Mail: info@syringhof.de
Öffnungszeiten:
Landladen:
April - Juni: täglich 8:00 - 18:00 Uhr,
Juli - Oktober: Do-So 10:00 - 17 Uhr
Hofrestaurant:
April – Juni: täglich 11.00 – 19.00Uhr
Juli – Oktober: Do – So 10.00 – 17.00Uhr

Mit dem Zug zum Spargel

Der Spargelhof Elsholz verfügt über eine direkte Bahnanbindung. Auch sonst gibt es hier manch Besonderes

Wer über kein Auto verfügt, um schnell mal aufs Land zu fahren, für den ist der Spargelhof Elsholz die richtige Adresse: Rein in die Regionalbahn der ODEG von Wannsee Richtung Jüterbog, ausgestiegen am Haltepunkt Elsholz - und schon ist man vor Ort. Der Hof der Familien Hentschel und Stamnitz ist der einzige in der Region mit direkter Zuganbindung.

Vor über zehn Jahren ist der kleine Familienbetrieb eröffnet worden, die Tradition reicht aber wesentlich weiter zurück: über insgesamt drei Generationen bis in die 1930er Jahre. Es ist vor allem eine Erkenntnis, die man hier von den Vorfahren übernommen hat: Der Spargel muss frisch sein, um seinen vollen Geschmack und seine wertvollen Inhaltsstoffe zu behalten. Eine zügige Lieferung ist daher das A und O. Beim Spargelhof Elsholz kann man ihn entweder sselbst stechen, im Hofladen kaufen - oder über das Internet bestellen. Man muss sich nur auf spargelhof-elsholz.de anmelden und schon kann die virtuelle Einkaufstour beginnen. Zum Angebot gehören neben weißem und grünem Spargel verschiedener Handelsklassen auch Schwarzwurzeln. Das auch als „Winterspargel“ bezeichnete Gemüse hat eine lange Geschichte als Heilpflanze und wird im September geerntet.

Wer das Besondere sucht, findet es im Online-Shop mit dem Elsholzer Spargelgeist. Der Hochprozentige wird in Handarbeit gebrannt und eignet sich nicht nur zum Anstoßen, sondern auch zum Verfeinern von Speisen. Darüber hinaus kann man vom Spargelhof Elsholz auch Brotaufstriche in den Kombinationen Erdbeer-Spargel oder Ananas-Spargel sowie Erdbeere pur bestellen. Die Bezahlung läuft einfach per Vorab-Überweisung oder dem sicheren Online-Bezahlsys-tem PayPal.

Vor Ort erleben kann man den Spargelhof Elsholz beim jährlichen Hoffest, bei der Selbsternte oder beim Spargelseminar (siehe unten). Wer sich dort zum Spargelsachverständigen ausbilden lässt und Lust auf mehr bekommt, kann dann auch noch Spargelpflanzen kaufen und sie im eigenen Garten kultivieren, so wie es in Beelitz Jahrhunderte alter Brauch ist. Das Zubehör wie Messer und Spargelfolie ist ebenfalls erhältlich.

Der Spargelhof Elsholz beliefert Haushalte, Händler und Restaurants in der Region Berlin-Brandenburg. Durch seine hohen Ansprüche hat er diverse Qualitätsmarken erworben, unter anderem das Siegel „Aus kontrolliertem Anbau“ des Verbandes Pro Agro und den blauen Pfeil der Qualität und Sicherheit GmbH, welche Produkte „vom Landwirt bis zur Ladentheke“ prüft - unter anderem den Spargel von insgesamt 500 Erzeugern vor allem aus Deutschland.

Spargelhof Elsholz
Bahnhofsweg 2a 14547 Beelitz OT Elsholz

Tel.:(033204) 61 77 41
Tel.:(033204) 61 77 43

www.spargelhof-elsholz.de

Verkauf online oder im Hofladen im Bahnhofsweg ElsholzRegionalbahn der ODEG von Wannsee Richtung Jüterbog

Spargeltradition mit süddeutschem Akzent

Der Spargel von Gerald Simianer genießt ein hohes Renommee. Die Qualität liegt mitunter am guten Boden

Eine seiner ersten Fahrten nach Busendorf unternahm Gerald Simianer mit dem Trecker: Über sechshundert Kilometer reiste er vom elterlichen Hof im badischen Hambrücken quer durch das frisch wiedervereinte Deutschland. Fahrzeit: 24 Stunden. „Es war wirklich eine Pionierzeit“, erinnert sich der Landwirt heute. Aber irgendwie musste ja wenigstens die Grundausstattung auf den gerade erst gegründeten Betrieb bei Beelitz gebracht werden.

Heute erstreckt sich Simianers Hof auf rund 300 Hektar Nutzfläche, auf 90 davon wächst grüner und weißer Spargel. Er findet auf Märkten überall in der Region reißenden Absatz (siehe Kasten). Im Spargelstübchen werden Gäste bewirtet, im Hofladen können sie sich mit Spargel, Obst, Marmeladen oder Honig versorgen. Innerhalb von gut zwei Jahrzehnten ist hier eine kleine Erfolgsgeschichte geschrieben worden. Gerade in den ersten Jahren musste man noch viel improvisieren: Statt in Häusern übernachtete man in Containern, der Spargel wurde in einer Garage sortiert - ansonsten spielte sich das Leben eben draußen ab. Noch aufwendiger wurde es, als 1992 die erste Getreideernte anstand: „Da mussten wir mit dem Mähdrescher hier her. Das dauerte dann 36 Stunden.“

Seit drei Generationen arbeiten die Simianers hauptberuflich in der Landwirtschaft, der Betrieb „Hugo Simianer & Söhne“ in Hambrücken hat in den 1970ern mit dem Gemüseanbau einen Aufschwung erfahren. Gerald Simianer ist einer der Söhne - und nach seinem Studium der Agrarwissenschaften zog es ihn in die Ferne. In Ostdeutschland gab es die Flächen, die er brauchte, um seinen Spargel zu kultivieren und weiter zu entwickeln. Dass das Beelitzer Anbaugebiet schon damals eine lange Tradition hatte, erfuhr der Landwirt erst später. Mit seinem Betrieb wurde er Mitglied im Spargelverein und hatte damit am Boom des weißen Goldes in den letzten Jahren seinen Anteil.

Der Beelitzer Teil des Familienbetriebes ist mittlerweile größer als der Stammsitz in Baden-Württemberg. Vor allem in der Spargelsaison ist das auch zu spüren: Während in den Hallen das frisch geerntete Stangengemüse gewaschen und sortiert wird, lassen sich die Gäste im Hofrestaurant mit typisch Beelitzer Gerichten wie dem Spargel mit Schnitzel oder auch mit Köstlichkeiten aus Simianers Heimat wie dem Kräuterpfannküchle mit Spargel und gekochtem Schinken verwöhnen. Darüber hinaus stehen Spargel mit Räucherlachs, Zander oder Rührei auf der Karte. Die Kartoffeln, die in den meisten Fällen dazu gereicht werden, stammen aus der Region. Rund 130 Plätze gibt es im Innen– und Außenbereich, doch selbst die reichen manchmal nicht mehr aus. Wer unter der Woche kommt, schlemmt auf jeden Fall entspannter.

Auf den Hof am Rande von Busendorf zieht es vor allem jene, die bereits auf den Märkten in Berlin und Potsdam Simianers Spargel gekauft haben. Der hat dort ein besonders hohes Renommee, was in erster Linie an der Qualität liegt. Dafür steht auch das Gütesiegel von pro Agro, das regelmäßig verleihen wird. Die Qualität begründet Simianer mit dem guten Beelitzer Boden, den erlesenen Sorten und den integrierten Anbaumethoden. Die Nachfrage geht dann sogar soweit, dass schon im März Händlerkollegen anrufen und fragen, wann denn endlich wieder die Stände aus Beelitz auf diesem oder jenen Platz aufgebaut werden. Denn die ziehen jede Menge Kundschaft.

Hugo Simianer & Söhne - Spargelhof Busendorf
In den Steegwiesen 1
14547 Beelitz OT Busendorf

Tel.:(033206) 4434
Tel.:(033206) 4435

www.beelitzer-spargel.com

Öffnungszeiten: Hofladen 6-20 Uhr, Simianers Spargelstübchen 11-21 Uhr

Mit Adebar kommt auch der Spargel

Der Spargelhof am Storchennest produziert das Beelitzer Edelgemüse im Herzen des Naturparks

Wo die Natur sich frei entfalten kann, wo dichte Wälder einen klaren See säumen und der Storch im Frühjahr durch die Wiesen watet, baut die Riebener Familie Heinrich ihren Beelitzer Spargel an. Adebar ist hier zum Markenzeichen geworden: Wenn er nach dem Winter in das kleine Dorf zurückkehrt, schaut meist schon das erste Edelgemüse aus der Erde. Und während der Storch sein Nest auf dem Schornstein bezieht, beginnt auf dem Spargelhof nebenan die Saison.

Es waren Gäste aus der Großstadt, die dem „Spargelhof am Storchennest“ seinen pragmatischen aber treffenden Namen verliehen haben. Kurz nach der Wende hat der Gartenbauingenieur Harald Heinrich den elterlichen Hof übernommen und das Land, das die Familie aus den Händen der ehemaligen LPG zurückbekommen hatte, wieder bearbeitet. Viele Jahre sind seitdem vergangen - Jahre, in denen der Beelitzer Spargel wieder bekannter wurde und die Anbaumethoden optimiert werden konnten. Die Ernte indes ist auch hier in Rieben noch wie zu Urgroßvaters Zeiten reine Handarbeit und deshalb von einer Familie allein nicht zu bewältigen. Unterstützung erhalten die Heinrichs von polnischen Saisonarbeitern - zumeist selbst Landwirte -, von denen die meisten schon fast zur Familie gehören.

Die Verpflegung während des Ernteeinsatzes erfolgt an einem gemeinsamen Tisch, gezahlt werden Tagessätze statt Akkordprämien - und bei der Arbeit geht der Chef mit gutem Beispiel voran. Er ist morgens der erste und abends der letzte, der mit Spargelmesser und Kelle in den Reihen unterwegs ist. Immer zu Himmelfahrt, wenn die Saison zur Hälfte rum ist, wird gemeinsam das Bergfest gefeiert.

Wer den Beelitzer Spargel aus Rieben probieren möchte, kann den ganzen Tag über im Hofladen vorbeischauen - und dabei auch noch nachsehen, ob die Störche bereits gebrütet haben. Vor Ort kosten kann man das Edelgemüse in urigem Ambiente im Landgasthof Rieben mitten im Dorf. Von hier aus lohnt sich auch ein Ausflug zum Riebener See oder durch den Naturpark Nuthe-Nieplitz mit seiner artenreichen Flora und Fauna. Rieben ist über die Landesstraße 73 von Michendorf nach Luckenwalde erreichbar.

Spargelhof am Storchennest
Dorfstr. 25, 14547 Beelitz OT Rieben

Tel.:(033204) 34714
Tel.:(033206) 41 969

www.spargelhof-am-storchennest.de

Öffnungszeiten in der Spargelsaison täglich von 8 bis 20 Uhr

Hofladen Reesdorfer Bauern

Bei uns erhalten Sie erntefrischen Spargel
Bei uns erhalten Sie erntefrischen Spargel und frische Eier sowie Milch und Rindfleisch von gesunden Kühen aus unserer Milchviehanlage. Gänse aus Freilandhaltung können Sie bei uns vorbestellen, so dass Ihr Weihnachtsbraten frühzeitig gesichert ist.

Hofladen Reesdorfer Bauern
Ausbau 1
14547 Beelitz OT Reesdorf

Tel.:(033204) 35739
Öffnungszeiten in der Spargelsaison: täglich von 8.00 - 18.00 Uhr

Agrar-GbR Wittbrietzen

Agrar-GbR Wittbrietzen
Wittbrietzener Dorfstraße 139
14547 Beelitz OT Wittbrietzen

Tel.:(033204) 42376
Fax.:(033204) 35909

www.agrar-gbr-wittbrietzen.de

Spargelhof Schlunkendorf GmbH & Co. KG

Spargelhof Schlunkendorf GmbH & Co. KG
Kietz 29 B
14547 Beelitz OT Schlunkendorf

Tel.:(033204) 60690
Fax.:(033204) 606977

www.spargelhof-schlunkendorf.de

Spargelhöfe Märkerland

Spargelhöfe Märkerland
Kietz 31/31A
14547 Beelitz OT Schlunkendorf

Tel.:(033204) 34185
Fax.:(033204) 34185

www.spargelhof-maerkerland.de

Spargelhof Jürgen Falkenthal

Inmitten des kleinen Dorfes Schlunkendorf,
im Süden der Hauptstädte Berlin und Potsdam, empfangen wir Sie auf unserem Spargelhof fernab von Straßen, Stadt und Alltag.

Hier bauen wir unseren Spargel in bäuerlicher Wirtschaft noch auf kleiner Fläche an. „Klein aber fein“ ist unsere Philosophie. Genießen Sie bei uns die kurze Zeit des feinen Beelitzer Spargels in vollen Zügen. Verbinden Sie den Einkauf von feldfrischem Spargel mit einem Ausflug in die reizvolle Natur Brandenburgs entlang dem benachbarten Reiterhof.

Auf unserem Hof können Sie in geselliger Runde die schönste Zeit des Jahres genießen. Hier servieren wir Ihnen an Wochenenden gerne selbsgebackenen Blechkuchen und frischen Kaffee. Der idyllische Außenbereich lädt zu entspannter Geselligkeit ein. In der Scheune können Sie es sich an kühleren Tagen am Kaminfeuer gemütlich machen.

Auch kleinere Gruppen sind uns in Absprache herzlich willkommen. Gern zeigen wir Ihnen dann auch im Rahmen einer kleinen Führung den Betrieb und erzählen Wissenswertes über den Beelitzer Spargel und die Ernte.

In unserem Hofladen verkaufen wir ausschließlich unseren eigenen weißen Spargel, den wir selbst auf 3 Hektar in Schlunkendorf anbauen. Befreundete Landwirte beliefern uns zudem mit frischem Obst der Saison oder kleinen Besonderheiten für unseren Verkauf.

Spargelhof Jürgen Falkenthal
Kietz 31
14547 Beelitz OT Schlunkendorf

Tel.:(033204) 34183
Fax.:(033204) 60121

www.spargelhof-falkenthal.de

Öffnungszeiten in der Spargelsaison: täglich von 7:00 - 19:00 Uhr

So finden Sie uns!

  • B
  •  Route berechnen